Wasserqualität ZVB Anklam

Gesamthärten des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Anklam
Die Wasserqualität der Wasserfassungen des Zweckverbandes ist sehr hoch, so dass keine Aufbereitungsstoffe in den Wasserwerken zugesetzt werden müssen. Das Grundwasser wird nach der Belüftung nur über Kiesfilter geleitet und in seiner natürlichen Form an die Verbraucher verteilt. Trotz der hohen Wasserqualität wird die Wasserhärte aber oft als negativ empfunden. Hartes Wasser heißt, dass im Trinkwasser ein hoher Anteil an Calcium-und Magnesium-Ionen vorhanden ist. Für die Gesundheit sind diese Mineralien wichtig, so für die Zahn- und Knochenbildung und zur Vorbeugung von Herzkrankheiten. Zusätzlich gilt hartes Wasser als wohlschmeckender und durstlöschender.

Unangenehm ist allerdings, dass sich bei Erhitzung des Trinkwassers der Kalk in den Haushaltsgeräten absetzt. Da bei kann auch dies durch einfache Maßnahmen weitgehend verhindert werden, indem z. B. Brauchwassertemperaturen die 60°C nicht überschreiten und Kochwäsche vermieden wird.

Spül-und Waschmaschinen werden durch den gezielten Einsatz von Entkalkungsmitteln ausreichend geschützt. Kaffeemaschinenkönnen z.B. mit Essigessenz schnell und kostengünstig entkalkt werden.

Enthärtungsanlagen in der Hausinstallation sind deshalb oft unnötig bzw. stellen auch eine Gefahr dar, wenn sich in Ionenaustauschern im Sommer bei erhöhten Temperaturen Keime explosionsartig vermehren. Eine regelmäßige Wartung durch einen Fachmann ist bei diesen Aufbereitungsformen deshalb besonders wichtig. Geräte mit physikalischen Verfahren zur Enthärtung haben das Problem der Verkeimung nur im begrenzten Umfang. Sie sind allerdings nach einer Prüfung des Deutschen

Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) oft nicht ausreichend funktionstüchtig. Man sollte daher, wenn man nicht darauf verzichten kann, nur Geräte einsetzen, die das DVGW- Zertifizierungszeichen bekommen haben.

Der Hätegrad des Wassers im Verbandsgebiet liegt zwischen 2(mittel) und 3(hart).

Die einzelnen Werte für ihren Wohnort entnehmen Sie bitte der Wasserhärtentabelle.

Informationen für Installateure als pdf-Dokument hier downloaden [7 KB]
 
Wasserhärtentabelle als pdf-Dokument hier downloaden [5 KB]